Kindermusicals von Veronika te Reh und Wolfgang König
© Veronika te Reh und Dr. Wolfgang König   -   Kontakt: koenig@mombotz-music.com   -   Datenschutzerklärung
Start

Musikbeispiele

In Mozarts Geburtshaus

Musikbeispiele

"Schon das Ausgangsmotiv ist originell: Die Uhr schlägt zwölfmal (...oder etwa dreizehnmal?...). Da passiert Ungewöhnliches im Salzburger Mozarthaus: Zwei große Mozartkugeln im Süßwarenladen im Erdgeschoß werden lebendig und springen aus ihrer Pralinenschachtel: Motz und Arti. Nicht genug. Im ersten Stock steigen die Personen aus ihren Bilderrahmen: Wolfgang, Nannerl in verschiedenen Altersstufen, Vater Mozart... Das gibt ein Singen und Staunen und Erschrecken und Verwirren; denn das ganze Museum ist alsbald voller Touristen. - Mit diesem originellen Einstieg ist der Hörer mittendrin in einem vergnüglichen Spiel rund um Leben und Werk Mozarts. Mit Mundart wird gespielt, Musik, freche Songs, von jungen Sängern mit Temperament und erstaunlicher Reife gesungene Chorpassagen und Soli fügen sich ein. Sie variieren Mozart- Musikmotive, karikieren Figuren, etwa die mit Walkmen ausgerüstete, gelangweilte Schulklasse während der Museumsführung... So wird unterschwellig, ganz ohne pädagogischen Zeigefinger Wissenswertes vermittelt, die Lust auf mehr weckt." (aus: "Töne für Kinder" - Kassetten und CD's im kommentierten Überblick, KoPäd-Verlag)  
Aufführungsdauer: ca. 2 Stunden Alter der Spieler/innen: ca. 6 bis 16/18 Jahre (Leopold, “Wolfgang 5” und die Mutter Mozart sollten von Erwachsenen gespielt werden.) Solorollen: Motz - rote Mozartkugel Sololied Arti - blaue Mozartkugel Sololied Antonio Sololied Herr Fröschlmoser Donna Schocolata, Einstimmiges Lied zu dritt Donna Billetta, Susanna dt. Fremdenführerin engl. Fremdenführerin Vier Detektive: Kalle, Mücke, Profi und Kuli Lehrerin Porzellanpuppe als Spieluhr Tanz Familie Mozart: Zweimal Mozart als Kind 3-stimmiges Lied der Familie Mozart Zweimal Mozart als Jugendlicher Duett: Wolfgang + Nannerl Ein erwachsener Mozart Ausschnitt Jupitersinfonie (mehrst.) Vater Leopold Mozarts Mutter Nannerl als Kind Nannerl als Erwachsene Mozarts “Bäsle Häsle” Chöre: Lied der Mozartkugeln mehrstimmig Wanderlied einstimmig Touristenlied mehrstimmig Reiselied evt. 2-stimmig als Quodlibet Tröstelied der Kinder mehrstimmig Abschiedslied mehrstimmig, evt. mit Solotrio, Duett von Wolfgang und Nannerl Schlusslied mehrstimmig Besetzung: 1-4 stimmiger Kinderchor 2 Flöten 2 Oboen 2 Klarinetten in B 2 Fagotte 2 Trompeten in B 2 Hörner in F Pauken Streicher (mindestens 6-6-3-2-1) Mandoline Synthesizer (Glockenspiel - Orgel - Klavier - Cembalo) E-Gitarre E-Bass Schlagzeug Alle Instrumente können von fortgeschrittenen SchülerInnen gespielt werden. Playback-CD ist vorhanden. (erhältlich nur in Verbindung mit einem Aufführungsvertrag!) Bei "Motz & Arti" sollten mindestens 60 Kinder mitspielen. Die Autoren haben das Musical mit 120 Kindern inszeniert. Die lebensgroßen "Bilder" mit den dazugehörigen Kostümen können bei den Autoren ausgeliehen werden. Es sind erhältlich: Partitur  39,95 EUR Textheft   7,- EUR Orchesterstimmen (als Leihmaterial beim Carus-Verlag erhältlich) Klavierauszug 14,60 EUR DVD 21,90 EUR Playback-CD 36,- EUR Hörspiel-CD 16,90 EUR Die Aufführungsrechte sind erhältlich beim Carus-Verlag, n und Liedern. Der Schwierigkeitsgrad ist ein bißer als bei "Sammy". Alle Spieler/Innen müssen lange Haare haben - das ist bei

Informationen zur Aufführung

Motz & Arti

Ein Musical mit zwei echten

lebendigen Mozartkugeln

“Mo-Mo-Mo-Motz und Arti”
“Verewigt glüht… Das ist doch komisch”
“Jupiter-Sinfonie”
“Tröstelied”
“Längst vergangene Zeiten”
Aktuell Musicals Lieder Autoren Kontakt Kindermusicals von Veronika te Reh und Wolfgang König
© Veronika te Reh und Dr. Wolfgang König  -  Kontakt: koenig@musiktheater.de
“Schon das Ausgangsmotiv ist originell: Die Uhr schlägt zwölfmal (...oder etwa dreizehnmal?...). Da passiert Ungewöhnliches im Salzburger Mozarthaus: Zwei große Mozartkugeln im Süßwarenladen im Erdgeschoß werden lebendig und springen aus ihrer Pralinenschachtel: Motz und Arti. Nicht genug. Im ersten Stock steigen die Personen aus ihren Bilderrahmen: Wolfgang, Nannerl in verschiedenen Altersstufen, Vater Mozart... Das gibt ein Singen und Staunen und Erschrecken und Verwirren; denn das ganze Museum ist alsbald voller Touristen. - Mit diesem originellen Einstieg ist der Hörer mittendrin in einem vergnüglichen Spiel rund um Leben und Werk Mozarts. Mit Mundart wird gespielt, Musik, freche Songs, von jungen Sängern mit Temperament und erstaunlicher Reife gesungene Chorpassagen und Soli fügen sich ein. Sie variieren Mozart-Musikmotive, karikieren Figuren, etwa die mit Walkmen ausgerüstete, gelangweilte Schulklasse während der Museumsführung... So wird unterschwellig, ganz ohne pädagogischen Zeigefinger Wissenswertes vermittelt, die Lust auf mehr weckt." (aus: "Töne für Kinder" - Kassetten und CD's im kommentierten Überblick, KoPäd-Verlag)  

Hinweis

Sie befinden sich auf der gekürzten Mobilversion dieser Webseite. Ausführliche Informationen zur Aufführung sowie Beispielvideos unseres Youtube-Kanals MombotzMusicProduction finden Sie in der Standardvariante bei Geräten mit größerem Display unter www.kindermusical.de.  

Motz & Arti

Ein Musical mit zwei echten

lebendigen Mozartkugeln